Startseite. Unser Verein. Objekte - Projekte. Termine, Aktuelles. Kontakt. Titelbild

E-mail: postfach@verschoenerungsverein-markt-schwaben.de

Der Verschönerungsverein Markt Schwaben hat sich die Förderung der Landschaftspflege und der Ortsverschönerung zur Aufgabe gemacht. Dieser satzungsgemäß festgelegte Zweck wird verwirklicht durch Herstellung und Pflege von Anlagen, Förde-rung des Blumenschmuckes an Häusern, Vorgärten und öffentlichen Gebäuden, Erstellung und Pflege von Ruhebänken in und um Markt Schwaben, die Anordnung oder Ausführung sonstiger Maß-nahmen, die dem Vereinszweck dienen.

Mit dieser Zielsetzung wurde der Verschönerungs-verein bereits 1925 erstmals gegründet. Im Jahre 1942 kam er jedoch der damaligen Zeit entsprech-end zum Erliegen. Erst am 15.05.1964 wurde ein Neustart gewagt. Aus diesem Grund konnte im Jahr 2004 im Rahmen eines ökumenischen Gottes-dienstes in der Philippus-Kirche in Markt Schwaben das 40-jährige Jubiläum gefeiert werden.

Zum Jubiläumsjahr wurde vom Verein erneut die Kapelle zum Hl. Korbinian bei der Paulimühle an der Isener Straße saniert,  für die er sich laufend um die Erhaltung sorgt, nachdem er sie  bereits vor 15 Jahren mit einem Kostenaufwand von ca. 70.000 DM vor dem Ruin bewahren konnte.

Einen Beitrag zur Verschönerung des Ortes stellt auch die Weihnachtsbeleuchtung dar, die vom Verschönerungsverein mit der Übernahme der Planungskosten in die Wege geleitet worden war.
Die Aufstellung von Anlagebänken in und um Markt Schwaben an geeigneten Aussichtsplätzen ist ein weiteres Ziel. Ferner wurden die Pflanz-tröge am Rathaus und die Bepflanzung der Ver-kehrsinsel an der Anzinger Straße initiiert, wofür Vereinsmitglieder zur Patenschaft für die  Pflege gewonnen werden konnten. Im Rahmen der Aktion “Mehr Blumen in Markt Schwaben“ wurden Vorgärten und Fassadengestaltungen als gutes Beispiel für eine schöne Ortsgestaltung prämiert.

Als weiteren Beitrag zur Ostsverschönerung wurden zum Jubiläumsjahr die katholische sowie die evangelische Kirche mit einer Spende zur Kirchenrenovierung unterstützt.

Im September 2005 konnte eine Wander- und Radkarte vorgestellt werden, die von den Vor-standsmitgliedern in einer mühevollen  Jahres-arbeit ausgearbeitet wurde. Sie hebt unsere schöne Ortsumgebung hervor, eingebettet in die Mühlenlandschaft der beiden Semptarme.

Neuerdings war es möglich, die Dachsanierung an der Maria-Hilf-Kapelle am Gerstlacher Weg  finanziell zu unterstützen.

Dies alles war und ist möglich Dank unserer Mit-glieder und Förderer.  Werden auch Sie Mitglied.
Sie sind hier:
Unser Verein